Meine BB

Im Kundenportal Mein BB können Sie Ihre persönlichen Kundendaten verwalten und Einlagerungslisten einsehen

direkt zu MEINE BB

 

 

 

Aktuelle News

Novelle tritt zum Jahreswechsel in Kraft

Mit dem Jahreswechsel gelten in Deutschland neue Vorgaben für inländische Tiertransporte. Die entsprechende Änderung der Tierschutztransportverordnung wurde heute verkündet. Ab dem 1. Januar 2022 darf die Beförderung zum Schlachthof demnach bei einer Außentemperatur von mehr als 30 Grad nicht länger als 4,5 Stunden dauern.

Zuständigkeiten der Ressorts noch unklar

Bislang nicht geklärt ist der künftige Zuschnitt der Bundesministerien. Der Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP enthält dazu nur allgemeine Aussagen. In Berlin wird allerdings damit gerechnet, dass das Bundeslandwirtschaftsministerium seine bisherigen Zuständigkeiten behalten wird.

Weitere Wildschweine in Mecklenburg-Vorpommern infiziert

Nachdem bei einem tot aufgefundenen Frischling am vergangenen Mittwoch erstmals in Mecklenburg-Vorpommern die Afrikanische Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein nachgewiesen wurde, sind nun laut Presseberichten weitere Fälle hinzugekommen. Dabei soll es sich um drei von 17 Schwarzkitteln handeln, die vergangene Woche bei einer Jagd in den Ruhner Bergen im Kreis Ludwigslust-Parchim erlegt wurden.

"Praxisleitfaden Wolf" beschlossen

Die Umweltministerkonferenz (UMK) hat den "Praxisleitfaden zur Erteilung artenschutzrechtlicher Ausnahmen nach §§ 45 und 45a BNatSchG beim Wolf bei Nutztierrissen" beschlossen. Das hat die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern, unter deren Vorsitz die UMK derzeit digital stattfindet, mitgeteilt.

Bundeslandwirtschaftsministerium bleibt

Das Bundeslandwirtschaftsministerium bleibt als eigenständiges Ressort bestehen. Die Hinweise auf ein Berlin gemeinsames Umwelt- und Landwirtschaftsministerium in der künftigen Bundesregierung von SPD, Grünen und FDP haben sich nicht bestätigt. Wie aus dem heute vorgestellten Koalitionsvertrag hervorgeht, wird es weiterhin ein Ressort für Landwirtschaft und Ernährung auf der einen sowie für Umwelt, Naturschutz und Verbraucherschutz auf der anderen Seite geben.

Rekordgewinn trotz Corona-Pandemie

Trotz coronabedingter Produktionseinschränkungen und Verwerfungen an den Märkten hat der dänische Schlachtriese Danish Crown (DC) im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020/21 ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Eigenen Angaben zufolge erwirtschafte der Konzern einen rekordhohen Nettogewinn von umgerechnet 303,3 Mio Euro, womit das Vorjahresniveau um 5,3 % übertroffen wurde.

Rukwied und Holzenkamp fordern eigenständiges Landwirtschaftsministerium

Die Pläne der Ampelparteien für ein gemeinsames Landwirtschafts- und Umweltministerium lösen in der Agrarbranche Besorgnis aus. In einem Schreiben an die Spitzen der künftigen Koalitionsparteien sowie die SPD-Ministerpräsidenten Stephan Weil und Dr. Dietmar Woidke fordern Joachim Rukwied und Franz-Josef Holzenkamp, die Beibehaltung eines eigenständigen Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und ländliche Räume.

Biogasanlagen könnten Methanemissionen eindämmen

Durch die konsequente Vergärung von Gülle und Mist in Biogasanlagen könnten Methanemissionen von mehr als 9 Mio t CO2-Äquivalenten aus offenen Güllelagern vermieden werden. Darauf hat der Fachverband Biogas (FvB) hingewiesen. Hauptgeschäftsführer Dr. Claudius da Costa Gomez forderte heute zum Start der Biogas Convention 2021 für die Anlagenbetreiber "Rahmenbedingungen mit Augenmaß".

Deutlich mehr Körnermais als erwartet

Die Landwirte in Deutschland werden insgesamt deutlich mehr Körnermais dreschen als zuvor erwartet worden war. Wie der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) heute in Berlin mitteilte, ist jetzt von einem Aufkommen von fast 4,21 Mio t auszugehen; im August waren nur 3,77 Mio t vom DRV prognostiziert worden. Der aktuellen Schätzung zufolge wurde die Vorjahresmenge doch übertroffen, und zwar um 5 %.

Heinen-Esser sieht Nordrhein-Westfalen auf dem richtigen Weg

In Nordrhein-Westfalen sind in den Jahren 2016 bis 2020 die in der Düngeverordnung festgelegten Obergrenzen zur Ausbringung organischer Dünger landesweit unterschritten worden. Während laut dem ersten Nährstoffbericht von 2013 die Grenze von 170 kg Stickstoff (N) pro Hektar und Jahr für den Einsatz organischer Dünger damals noch in zwei Kreisen überschritten worden war, lag die Menge 2020 in keinem Kreis Nordrhein-Westfalens mehr über der Marke von 150 kg N.
BB 20181022 whatsAppNews

News über WhatsApp

Erhalte jetzt alle Neuigkeiten (Angebote, Buir-Bliesheimer News und aktuelle landwirtschaftliche Infos) direkt auf Dein Smartphone.

Einfach den folgenden Button anklicken und unseren WhatsApp-Service nutzen

zu WhatsApp

planzenschutz raps 722x383

Sicherheitsdatenblätter

In unserer Datenbank finden Sie die Sicherheitsdatenblätter zu den bei uns gekauften Produkten (z.B. Dünger, Pflanzenschutz).

zu den SDBs

energie diesel 9818 722x383

Energie

Neben den klassischen Brennstoffen (Briketts und Heizöl) bieten wir auch Holzpellets in hochwertiger Buir-Bliesheimer Qualität an.

Brennstoff-Anfrage

vermarktung lkw silo ameln 8660

Zertifizierungen

Die Buir Bliesheimer bietet Ihnen Sicherheit und unterstreicht die hohe Qualität durch umfangreiche Zertifizierungen und ständige Überwachung.

Übersicht Zertifikate

vermarktung weizen 9564 722x383

Karriere

Werden Sie Teil der Buir-Bliesheimer Agrargenossenschaft eG: Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote – sowohl im gewerblichen als auch im kaufmännischen Bereich.

Karriereportal

futtermittel schweine 1 722x383

Futtermittel

Die Buir-Bliesheimer bietet Ihnen eine große Palette an qualitativ hochwertigen Futtermittelmischungen an – mit BB-OPTIMUM und BB-ERFOLGSMAST auch eigene Premium-Produkte.

Futtermittel